Rätselhafter Mord in der Polizeischule

Zum „Tatort" aus Kiel vom Sonntag, 10.05.2020: "Borowski und der Fluch der weißen Möwe“

10.05.2020, 20:15 Uhr

Chaos, Blut und ein toter Polizeischüler. Die Kieler Kommissare Klaus Borowski und Mila Sahin (Axel Milberg, Almila Bagriacik) müssen fassungslos mit ansehen, wie eine junge Kollegin aus dem Nichts zur Mörderin wird. Was hat sie zu der Wahnsinnstat getrieben? (Foto: NDR)

Taffe Mädels, smarte Jungs! Was will die Polizei mehr – in der Ausbildung? Sie schießen und boxen, lachen und feiern. Und wenn es in einem Workshop um eine nachgestellte Mordszene geht, da kann man vor versammelter Truppe auch mal rumalbern.

Bis es einer Polizeischülerin zu bunt wird. Sie entwindet sich ihrem „Geiselnehmer“ und sticht plötzlich mit einem Schraubenzieher auf ihn ein. Noch einmal. Und noch einmal. Wie von Sinnen. Dann lässt Nasrin (Soma Pysall) von ihrem Mitschüler ab.

Was? Wie? Die Kieler Kommissare Klaus Borowski und Mila Sahin (Axel Milberg, Almila Bagriacik), die als Ausbilder der Szene beiwohnen, sind geschockt. Was, zum Teufel, ist da eben passiert?

Niemand weiß darauf eine Antwort. Nicht einmal Nasrin kann sich erinnern. Im Verhör zeigt sie sich traumatisiert. Aber nicht von der Mordtat, sondern von einem offenbar länger zurückliegenden Drama. Was hatte die Musterschülerin innerlich so schwer getroffen, dass sie im Affekt plötzlich um sich stach?

„Tatort“-Debütant Hüseyin Tabak (Regie) zelebriert aus der Vorlage von Eva und Volker A. Zahn (Buch) eine bewegende Suche nach den seelischen Verletzungen einer jungen Frau, die immer nur alles richtig machen will. Die leben und lieben will. Und die für ihren Traumberuf als Polizistin alles gibt, was in ihr steckt.

Aber eine Polizeischülerin ist eben auch nur ein Mensch. Und wenn das Schicksal ihr einen grausigen Strich durch ihr Leben macht, wenn Mitschüler sie im Stich lassen oder sie den Halt bei ihren Vertrauten verliert (u.a. Enno Trebs, Kida Khodr Ramadan), dann leckt sie irgendwann nicht mehr nur ihre Wunden, dann beißt sie zurück.

Genau diese Geschichte erzählt uns Hüseyin. Vielleicht ein wenig zu larmoyant – es wird viel geheult, vor allem von den Männern. Vielleicht ein wenig zu exaltiert – eine vertrauensbildende Studie über unseren Polizeinachwuchs ist dieser Krimi jedenfalls nicht. Aber er berührt allemal – mit einer überragenden Soma Pysall im Duell mit Altmeister Milberg.

Sonntag, 20.15 Uhr, ARD